IFR-Flugschule

Instrumenten Flugschule Reichelsheim GmbH

  
  

Beiträge

Dispatcherlizenz als Altervorsorge für Verkehrspiloten?

Zugegeben, eine etwas provokante Frage, allerdings mit realem Kern; kann doch die für Verkehrsflugzeugführer relativ einfach zu erlangende Dispatcherlizenz eine solide Säule bei Berufsunfähigkeit und Altervorsorge bilden.

Der Beruf des Flugdienstberaters, kurz Dispatcher, bietet aber noch mehr. Neben einer interessanten Tätigkeit in einem annähernd krisensicheren Umfeld (denn geflogen wird immer!), kann eine Anstellung auf administrativer Ebene einer Airline der erste und nicht selten entscheidende Schritt ins Cockpit sein.

Janus, der Gott mit den 2 Köpfenfdb

Für die arbeitgebende Airline ist man als Pilot mit Dispatcherlizenz quasi eine Art Janus sprich „Gott mit 2 Köpfen“ und damit doppelt wertvoll. Dies ist bei den regelmäßig anstrengenderen wirtschaftlichen Zyklen ein nicht zu vernachlässigender Faktor im Sinne der Arbeitssicherheit. Für frei ausgebildete Verkehrsflugzeugführer ist ein 2. Standbein Grundvoraussetzung für eine vernünftige Lebensplanung.

Nicht wenige Berufspiloten investieren daher ein ganzes Fliegerleben lang in eine sündhaft teure, oft nur die Grundbedürfnisse absichernde „Loss of License Versicherung“. Warum diese Versicherung so teuer ist? Na ganz einfach: Weil ein Pilot relativ schnell fluguntauglich ist. Wer als Pilot mit 32 Jahren Diabetis bekommt ist fluguntauglich, wer sich im Haushalt bei einem vergleichbar harmlosen Unfall am Auge verletzt ist u.U. ebenfalls fluguntauglich; das ganze bei ansonsten annähernd uneingeschränkter Lebenstüchtigkeit.

Für die arbeitgebende Airline wird der angestellte „Janus-Pilot“ auch deshalb wertvoll, weil die Wahrscheinlichkeit eines kompletten Arbeitsausfalls bei Fluguntauglichkeit signifikant geringer ist als bei dem „1-köpfigen-Normalpilot“.

Der erfolgreiche Weg zum Dispatcher ...

... führt über die IFR-Flugschule am Flugplatz Reichelsheim. Die Ausbildung dauert für ATPL-Inhaber insgesamt nur 3 Monate und kostet nur 9.400 EUR. Da Ihnen als ATPL(A)-Inhaber die Theorie in voller Höhe angerechnet wird, kommt nur der angenehmere Part der praktischen Ausbildung beim TUI Group Operation Centre in Hannover mit anschließender praktischer Prüfung auf Sie zu.

Sie sind Neueinsteiger und interessieren sich für den Beruf des Flugdienstberaters?

... dann erfahren Sie hier mehr!

Hier finden Sie alle Informationen rund um eine Ausbildung zum Dispatcher.